playID sorgt für Spielsuchtprävention

Wirksamer Jugend- und Spielerschutz in der Automatenbranche können nur gelingen, wenn Einrichtungen des Hilfesystems, Schulungsanbieter, kommunale Verwaltung und Politik sowie Unternehmer, die ein sensibles Produkt anbieten, Hand in Hand arbeiten.

Auf dem Präventionstag 2017 in Stuttgart stellen Selbsthilfegruppen, Therapie- und Beratungseinrichtungen sowie die Deutsche Automatenwirtschaft ihre Konzepte und Maßnahmen für Prävention vor und möchten über dieses Themenfeld miteinander diskutieren. Neben Impulsen von Vertretern der Verwaltung, Verbänden der Prävention und Rehabilitation und der Deutschen Automatenwirtschaft wird auch in mehreren Workshops z.B. über die Erfahrung ehemaliger Spielsüchtiger, über den Zusammenhang zwischen Depression und Sucht, über die praktischen Erfahrungen von Unternehmern und die soziokulturellen Unterschiede im Spielverhalten diskutiert.

Im thematischen Umfeld dieser Veranstaltung präsentiert sich entri mit seinem Zutrittskontrollsystem playID als neutraler und vertrauenswürdiger Gesprächs- und Lösungspartner für alle beteiligten Institutionen, Behörden und Ministerien.

Terminkalender | Unser Dialogangebot für Behörden und Institutionen

Adlershof-Journal über entri/playID

Das Berlin-Adlershof-Journal berichtet in seiner aktuellen Ausgabe März/April 2017 über playID-Hersteller entri: https://goo.gl/3wE6S8

Baden-Württemberg führt landesweite Spielersperrdatei ein

logoDie Landesregierung von Baden-Württemberg hat ihr Konzept für eine landesweite Spielersperrdatei für Spielhallen vorgelegt (Drucksache 16/698 – PDF).

Favorisiert wird eigentlich der Anschluss der baden-württembergischen Spielhallen an die zentrale (bundesweite) Sperrdatei nach § 23 GlüStV. Da dies jedoch auf absehbare Zeit aus gesetzlichen Gründen nicht möglich sein wird, ist als zweitbeste Lösung der Anschluss an das hessische Spielhallensperrsystem – wie auch schon derzeit von Rheinland-Pfalz in Bearbeitung – vorgesehen. Auch ein Sperrdatei-Verbund der drei angrenzenden Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg ist denkbar, um einen weitestmöglichen Schutz der gesperrten Spieler zu erreichen.

Unser playID Zutrittskontrollsystem ist schon seit langem auf eine landesweite BaWü-Sperrdatei vorbereitet. Viele Kunden im “Ländle” nutzen playID bereits für die Verwaltung der gesetzlich vorgeschriebenen lokalen Spielersperren und für Hausverbote. Bei Umstellung auf eine landesweite Sperrdatei wird playID dann alle Sperrdaten automatisch in das landesweite Sperrsystem übernehmen, so dass für den Betreiber kein Aufwand für die Umstellung anfällt.

Automatenmarkt berichtet über Facetrakk-Markteinführung

dfdf2c5c51In seiner aktuellen Oktober-Ausgabe berichtet der Automatenmarkt, die Fachzeitschrift der Automatenbranche, über die Markteinführung unseres Facetrakk Gesichtserkennungssystems im September in Mainz und Stuttgart.

Lesen Sie den Bericht hier | Mehr zu Facetrakk

Markteinführung: Facetrakk, die biometrische Gesichtserkennung für playID

ftlogo_200pxZahlreiche Automatenunternehmer konnten in den vergangenen Monaten bereits den Facetrakk-Prototypen bei zahlreichen Veranstaltungen live erleben und sich davon überzeugen, dass wir wissen, wie biometrische Gesichtserkennung funktionieren muss. Als einziger Anbieter zeigte playID in den letzten Monaten ein funktionsfähiges Gesichtserkennungssystem, das registrierte Gäste wirklich erkennen und eine Eingangsschranke vollautomatisch öffnen kann.

Nun ist es so weit: Facetrakk steht als Zusatzausstattung für unsere playID Zutrittskontrollsysteme zur Verfügung und kann ab sofort – auch zum Nachrüsten bestehender Anlagen – bestellt werden!

Zur Markteinführung des Facetrakk-Systems laden wir zu den Premieren in Mainz und Stuttgart ein (Detailinfos hier). An beiden Terminen kann Facetrakk ausgiebig in der Praxis getestet werden. Zudem stehen playID-Experten für Informationen rund um die Themen „Spielersperren“, „Zutrittskontrolle“ und „Gesichtserkennung“ zur Verfügung. Der Eintritt ist kostenlos, eine Vorabregistrierung ist nicht erforderlich.

playID Zukunftstage 02.-04.05.16

Nach dem großen Erfolg unserer Zukunftstage-Tour im Februar veranstalten wir die zweite Auflage vom 02. bis 04. Mai 2016 in Ulm, Stuttgart und Freiburg; wieder unter dem Motto “Verantwortung übernehmen, Zukunft sichern”! Die genauen Infos und Anmeldemöglichkeiten gibt es hier.

playID Zukunftstage 22.-25.02.16

Unter dem Motto “Verantwortung übernehmen, Zukunft sichern” veranstaltet playID vom 22. bis 25. Februar 2016 die “playID Zukunftstage”! Die genauen Infos und Anmeldemöglichkeiten gibt es hier.